Natürlich könnte ich euch etwas über Prag erzählen, wie es mein Chefredakteur eigentlich wollte, aber zu dieser tristen Jahreszeit würde ich euch lieber in wärmere Gefi lde entführen, wenngleich zu erwähnen ist, dass auch Prag immer eine Reise wert ist! Nun also mein Exkurs in eine pulsierende Metropole Europas, die wie kaum eine andere Kultur-, Party- und Strandurlaub verbindet. Barcelona. Bisher habe ich noch niemanden getroffen der diese Stadt nicht einfach nur als großartig empfand. Mein halber Freundeskreis hat dieses Jahr dort Urlaub gemacht.

Auch mein Freund drängelt bereits wieder und fordert einen erneuten Urlaub dort. Gut, die Stadt verbindet uns auf eine ganz besondere Weise, denn wir haben uns dort kennengelernt, aber jeder andere wird einen genauso wichtigen Grund finden wieder und wieder hinfahren zu müssen. Es ist die Offenheit der Stadt, die den Reiz Barcelonas schafft. Keine störenden Fabrikanlagen zwischen Meer und City, sondern eine Promenade mit Yachthafen und anschließenden Stränden. Am Abend besitzt man endlose Möglichkeiten Essen zu gehen. Ob im Bahia Gotico, oder in den vielen Fischrestaurants. Barceloneta ist ein ehemaliges Arbeiterviertel, welches sich in den letzten Jahren zu einer sehr beliebten Wohnadresse gemausert hat und auch bei Touristen immer beliebter wird. Hier fi ndet man chice Appartements, die mitten in der Stadt aber noch nahe am Strand liegen. Zur Rambla kommt man zu Fuß in ca. 15 Minuten oder mit der nahe gelegenen Metro. Wer sich für Jugendstil bzw. den, für Barcelona so typischen, Modernisme interessiert, für den ist Barcelona ein Mekka der Architektur. Der prominenteste Vertreter ist Antonio Gaudí. Zu seinen bekanntesten Projekten zählen die Casa Milà, der Park Güell und natürlich die Sagrada Família. Aber auch in Sachen Museen kann die Stadt punkten, wie z.B. mit dem Museu Joan Miró oder dem Museu Picasso. Die berühmte Rambla de Catalunya, der nördliche Teil (ab Place de Catanulya) ist übrigens nicht so überlaufen und man kann wunderbar in den vielen kleinen Restaurants und Cafés eine Pause einlegen, ist natürlich ein Muss. Genauso wie das Barri Gòtic und der Montjuïc, wo die Anlagen der Olympischen Spiele von 1992 besichtigt werden können. Freunde der Klassischen Musik dürfen sich in Barcelona das Opernhaus, das Liceu, nicht entgehen lassen. Das Repertoire umfasst die gesamte Bandbreite von Oper über Operette bis hin zu moderner Konzertmusik. Es gehört mit seinen 2286 Plätze zu den größten Opernhäusern der Welt und wurde nach der Brandkatastrophe vom 31.01.1994 nach 5 Jahren wieder eröff net. Wer es ein wenig ruhiger mag, verbringt seinen Urlaub in Sitges. Dieses kleine liberale Städtchen liegt ca. 36 km südwestlich von Barcelona, direkt am Strand und ist mit der S-Bahn in 45 Minuten zu erreichen. Hier spielt sich das Leben tagsüber an den Stränden und am Abend in den vielen Bars und Clubs der Altstadt ab. Die Schwulenszene, mit Bars, Diskos, Restaurants, Stränden, Criusing-Gebieten und Einkaufsmöglichkeiten, sind in 5 Minuten fußläufi g. Hier spielen sexuelle Orientierungen keine Rolle. Die Infrastruktur der Stadt und der gesamten Umgebung ist hervorragend und wird immer noch ausgebaut. Wer mit Air-Berlin anreist kommt im „alten“ Terminal an, welches per S-Bahn an den Hauptbahnhof angebunden ist. Barcelona ist von vielen deutschen Flughäfen im Nonstopfl ug zu erreichen. Air-Berlin fl iegt bis zu zweimal täglich von Berlin und Düsseldorf, sowie mit Anschlüssen über Palma de Mallorca, nach Barcelona. Über Palma bestehen auch Anschlüsse nach Dresden, Leipzig und Hannover. Lufthansa fl iegt ebenfalls von vielen Flughäfen mehrmals täglich via Frankfurt, München und Düsseldorf . Easyjet kommt bis zu zweimal täglich aus Berlin. Also, wie sagen die Spanier: ¡Vamos! Auf nach Barcelona. | mhu

 

W Hotel 5***** / Ein schickes Luxushotel welches direkt am Meer auf einer Landzunge von Barcelona mit Zugang zum Badestrand liegt. / Doppelzimmer inkl. Frühstück ab 326.00 pro Nacht Hotel California 2** / Die Lage ist sehr zentral in einer Seitenstrasse zur bekannten Ramblas. / Doppelzimmer inkl. Frühstück ab 98.00 Euro pro Nacht

Axel Hotel 4**** / Besser kann ein Hotel nicht liegen. Direkt im Herzen der Szene von Barcelona und nur wenige Gehminuten von der bekannten Ramblas entfernt. / Doppelzimmer inkl. Frühstück ab 110.00 Euro pro Nacht

Diese und weitere Angebote sind buchbar per E-Mail an info@neue-reisewelle. de, telefonisch unter 0351-829720 oder direkt von Montag - Freitag von 10.00 Uhr - 18.00 Uhr / Samstag von 09.00 Uhr - 13.00 Uhr im Reisebüro „Neue Reisewelle“ / Alaunstrasse 87 / 01099 Dresden (Neustadt)

Reisebericht: Barcelona