Am 17. Februar wird im Flughafen Tempelhof zum 26. Mal der wichtigste queere Filmpreis, der TEDDY AWARD, im Rahmen der 62. Internationalen Filmfestspiele Berlin vergeben. Hier werden Filme in den Kategorien bester Spielfilm, bester Dokumentar/ Essayfilm und bester Kurzfilm ausgezeichnet. 2012 kommen gleich zwei Special TEDDY AWARDs auf die große Bühne: Für ihr Lebenswerk geehrt werden die große deutsche Regisseurin und wahre Avantgardistin Ulrike Ottinger, quasi der Pate aller Superstars und deren blueprint, Mario Montez, beide Meister im Spiel der Identitäten und emanzipatorisch inspirierende Ikonen der Filmwelt. Das queere und abwechslungsreiche Programm der Verleihung verspricht einen funkelnden Abend: Moderiert wird die festliche Gala von Jochen Schropp, Schauspieler und Moderator, bekannt aus der erfolgreichen Fernsehsendung „X-Factor“. Welchen Song die äußerst vielfältige Künstlerin Marianne Rosenberg an diesem Abend singen wird, bleibt eine Überraschung. Mit ihrem „Elektropop anticonformiste“ wird das französische Duo Stereo Total Underground-Chic und Glamour bei Gala und Late Night-Konzert in der Flughafenhalle entfalten. Die kanadische Elektroclashikone Peaches agiert konfrontativ, explizit und direkt. Die Künstlerin mit dem starken Image und der angriffslustigen Bühnenpersönlichkeit übertritt in ihren körperbetonten Auftritten bewusst die Grenzen der Konvention und ist immer Garant für explosive Performances. Wer nicht Live dabei sein kann hat am 18. Februar die Möglichkeit die Aufzeichnung auf arte anzuschauen. Außerdem zeigt am 19. Februar das RBB die Verleihung der TEDDY AWARDs.

Special Teddy 2012 an Ulrike Ottinger und Mario Montez