Was geschieht oder kann geschehen, wenn ein Leben von heute auf morgen nicht mehr in altgewohnten Bahnen verläuft? Wenn ein spätes coming out über einen Mann hereinbricht wie der sprichwörtliche „Dieb in der Nacht“? Mit diesen Fragen beschäftigt sich „Bildersturz“ von N.H. Weis. Zentrum des Buches bildet der Tod eines jungen Strichers der kurz vorher mit einem Barbesucher nach Hause gegangen ist. Dort findet der Freier den Jungen am Morgen nach dem Aufwachen ermordet an seiner Seite. Fluchtartig verlässt er das Haus. Er durchlebt Stunden des Horrors und erleidet ein Trauma: Ist, was da geschehen ist, vielleicht doch nur ein Wachtraum, nur Halluzination gewesen. Eine Kommissarin ermittelt nach verschiedenen Seiten und gerät dabei in ein Geflecht von Liebe, emotionaler Verirrung und tödlicher Verzweiflung. Bilder gehen zu Bruch – echte Bilder und solche in den Köpfen einiger Protagonisten: ein Bildersturz, der in ein blutiges Desaster mündet.

Erscheinen wird der 220 Seiten starke Krimi am 21.03. im Himmelstürmer Verlag.
ISBN: 9783863610968

Buch: Bildersturz von N.H. Weis