Was macht ein Chor, wenn in Zeiten der Wirtschaftskrise das Geld knapp wird? Er geht auf Jobsuche. So machen sich auch die knapp 40 Sänger von der Schola Cantorosa, dem schwulen Männerchor Hamburg, unter der musikalischen Leitung von Gerd Jordan in ihrem aktuellen Programm auf zum Arbeitsamt. Ein passender Job ist zum Glück schnell gefunden, die Herren werden kurzerhand Geheimagenten.

Nachdem die Ausrüstung mit allerlei wichtigen Utensilien, die ein Geheimagent eben so braucht, und die Vergabe der Decknamen abgeschlossen ist, fehlt eigentlich nur noch eines: Ein Auftrag! Endlich triff t ein Paket mit einer geheimnisvollen Handtasche in der Zentrale ein. Nachdem erkannt ist, welche Gefahr von dieser ausgeht, muss unbedingt der Absender gefunden werden, um ihn von seinem bösen Plan abzubringen, die Weltherrschaft zu erlangen. Ob es den Agenten gelingt, das Schlimmste zu verhindern und ob sich alles am Ende zum Guten wendet, erleben Sie in der Erfolgsshow Schola Cantorosa in gemeiner Mission. Der schwule Leipziger Chor "Die Tollkirschen" präsentiert stolz am 10. März den befreundeten Partnerchor aus Hamburg und komplettiert den Abend durch Ausschnitte aus dem aktuellen Leipziger Programm "Die Tollkirschen machen´s öff entlich". In diesem wird die Entstehung von Nachrichten teils trashig, teils kritisch - jedoch immer amüsant und augenzwinkernd - auf´s Korn genommen.

Los geht es am 10. März im Theater der Jungen Welt in Leipzig um 19:30 Uhr.
Tickethotline: 0341/4866016

In Gemeiner Mission im Theater der Jungen Welt